BUDAPEST | MOMKULT | GET CLOSER CONCERTS
SNÉTBERGER TRIO | TITOK
Ferenc Snétberger (acoustic guitar); Anders Jormin (bass); Joey Baron (drums)
Born in 1957 in northern Hungary, guitarist/composer Ferenc Snétberger was the youngest son of a family of musicians. Early on his father, a guitar player also, became his role model. Snétberger studied classical music and jazz guitar. Today he is best known for his art of improvising and his crossing of stylistic borders. His music is inspired by the Roma tradition of his home country, Brazilian music and flamenco as well as classical guitar playing and jazz. He made numerous albums as a leader, co-leader and sideman and has toured all over Europe as well as Japan, Korea, India and the United States.
His new recording Titok was Recorded and mixed by Jan Erik Kongshaug at Rainbow Studio Oslo in 2017.
Music mates on the new album are Joey Baronthe american drum legend, and Anders Jormin double bass player, who is the master of double bass improvisation.


Ferenc Snétberger – acoustic guitar
Anders Jormin – double bass
Joey Baron – drums
November 30, 2020 (Montag) | 20:00
Konzerte - ©Liszt Academy | Tuba Zoltan

©Liszt Academy | Tuba Zoltan

Beschreibung
Ferenc Snétberger - Spontaneität ist Trumpf
Sein zweites ECM-Album "Titok" spielte der ungarische Gitarrist Ferenc Snétberger wagemutig mit Partnern ein, mit denen er erst kurz vor den Aufnahmen zusammentraf.
"Wenn Snétberger geradlinigeren Jazz spielt, kann man den Einfluss von Jim Hall leicht heraushören", meinte Greg Cahill in Acoustic Guitar, als er letztes Jahr das ECM-Debüt des Ungarn besprach, "und man könnte manchmal der Versuchung erliegen, ihn mit dem früheren ECM-Gitarristen Pat Metheny zu vergleichen, einem weiteren Hall-Gefolgsmann. Aber Snétbergers Beherrschung von Flamenco, Gypsy-Jazz und anderen Stilen, seine Fähigkeit, diese absolut nahtlos zusammenzufügen, und die trügerisch mühelose Art und Weise, in der er spielt, all dies macht deutlich, dass er ein singuläres Talent ist." Nachdem er sein ECM-Debüt "In Concert" live und im Alleingang eingespielt hatte, ist der Gitarrist nun auf seinem zweiten Album für das Münchener Label im Trio mit dem schwedischen Bassisten Anders Jormin und dem US-amerikanischen Schlagzeuger Joey Baron zu erleben. Snétberger glänzt auf "Titok" sowohl mit solistischer Brillanz als auch im auf höchstem Niveau stattfindenden Zusammenspiel mit seinen Partnern. Dabei lässt das Trio der Musik die notwendige Zeit, um sich zu entfalten und natürlich zu atmen
» Jazzecho
Weitere Informationen
Karte
Fotogalerie